GCK_Logo_olive
Langenscheidtstraße 6, 10827 Berlin-Schöneberg

 

GCK_Foto
Klick auf das Bild

 
Rainer Ehrt

SZ_Panoptikon_500

Zeichnung, Malerei, Druckgraphik und Skulptur

Eröffnung: Donnerstag, 16. März 2017, 19 Uhr
Ausstellung: 18. März bis 13. Mai 2017

 
Rainer Ehrt ist ein Künstler, dessen enorme Bandbreite man in dieser Form selten findet. Ob in Zeichnung, Malerei, Skulptur oder Dichtung, ob in Illustration, Karikatur oder Landschaft: seine Handschrift ist unverwechselbar. Bewandert in Geschichte und Kulturgeschichte wie in Mythologie und politischen Themen, ist er seit Jahren eine Größe in der deutschen und internationalen Kunstszene. Sein Werk ist besetzt mit unzähligen Figuren, die uns aus verschiedensten Kontexten bekannt sind und die Rainer Ehrt zum Leben erweckt hat: mal augenzwinkernd, mal lyrisch, mal hochdramatisch und oft ungemein satirisch.

Es ist mir eine große Freude, Ihnen mit »Panoptikon« nun einen Querschnitt des Schaffens von Rainer Ehrt präsentieren zu können. Zu sehen sind über 70 Werke aus drei Jahrzehnten.

 

» Webseite Rainer Ehrt
» Rainer Ehrt bei Wikipedia

» Interview mit Rainer Ehrt im Deutschlandradio Kultur (21.03.2017)!

» Download Pressemappe Panoptikon
» Download Einladungskarte
» Download Plakat

 

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag 13 bis 19 Uhr, Samstag 12 bis 17 Uhr

Kontakt
Telefon: 030. 69 81 65 09
E-Mail: kontakt[at|galerie-knauber.de

Verkehrsanbindung
U7 Kleistpark, S1 Julius-Leber-Brücke

 

Bilder der Eröffnung
(Fotos: © Cathrin Bach)

GCK_Foto
Klick auf das Bild

 

Diese Seite befindet sich im Aufbau. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.
© 2017 Galerie Christine Knauber
© Titelbild: Rainer Ehrt, Café des Exilés (Tusche und Acryl, 2016)

Ust-IdNr. DE242807433

 


Logo_solo-dunkelrot2
Langenscheidtstraße 6, 10827 Berlin-Schöneberg

 GCK_Foto
Klick auf das Bild: Werkbeispiele der Künstler

 SZ_Salon_1_Web

Eröffnung: Donnerstag, 3. November 2016, 19 Uhr
Ausstellung: 5. November 2016 bis 11. Februar 2017

 

»Die erste Tugend eines Bilds: dem Auge ein Fest zu sein.«
(Eugène Delacroix, 1863)

Der Salon war stets ein Ort zum Staunen, zur Inspiration, ein Ort der Vielfalt und der Novitäten. Salons waren aber auch ein Treffpunkt freier Geister, die Austausch mit ihresgleichen suchten und Freude daran hatten, dies in einer künstlerisch anregenden Atmosphäre zu tun.

In dieser Tradition verwandelt sich die Galerie in den nächsten Monaten in einen Salon. Zu sehen sind über 80 Werke von 16 Künstlern – präsentiert in einer üppigen Petersburger Hängung. Die künstlerischen Handschriften, Sujets und Techniken sind so vielfältig, wie das in einem Salon sein muss, wobei der Schwerpunkt diesmal auf Zeichnung und Druckgraphik liegt. Dazu wird es in den nächsten Monaten ein kleines, feines Veranstaltungsprogramm geben, das den Salon-Gedanken mit weiterem Leben erfüllen wird. »Salon Nr. 1« ist der Auftakt einer Ausstellungsreihe, deren Format in Zukunft weitergeführt werden soll.

 

Künstler

Danja AkulinZeichnung
David AntonidesMalerei/Monotypie
Tobias DeickeZeichnung
Rainer EhrtRadierung und Holzschnitt
Ola EiblMalerei und Zeichnung
Sam GrigorianMischtechnik/Décollage
Marc JunghansFotografie
Selma ÖzdemirKaltnadel
Eva PietzckerJapanischer Holzschnitt
Paul ReichmannKaltnadel
Mathias RoloffZeichnung und Radierung
Karen RungeRadierung
Gudrun SchäferZeichnung
Peter Schulz LeonhardtZeichnung
Marcel TeskeZeichnung
Miguel Vallinas PrietoFotografie

 

» Download Einladungskarte
» Download Flyer
» Download Plakat
» Download Vitae der Künstler
» Download Begrüßungsrede zur Eröffnung

» Rezension zu David Antonides, der Ausstellung und der galerie im ARTERY

 

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag 13 bis 19 Uhr, Samstag 12 bis 17 Uhr

 

Salonabend 1: Donnerstag, 19. Januar 2017, 19 Uhr
Im Gespräch mit der Künstlerin Eva Pietzcker
Der japanische Holzschnitt
Eva Pietzcker ist zweifellos eine Meisterin des japanischen Holzschnitts, deren Werke seit vielen Jahren weltweit ausgestellt werden. Ihr außergewöhnlicher Blick auf eine bekannte Welt, die meisterhafte Reduzierung einer realen Landschaft auf ihre wesentlichsten Farben und Formen und die technisch brillante Umsetzung in den japanischen Holzschnitt machen die Arbeiten von Eva Pietzcker zu einem graphischen wie sinnlichen Erlebnis. An diesem Abend haben Sie die Gelegenheit, etwas mehr von der künstlerischen Arbeit »hinter den Kulissen« zu erfahren. Eva Pietzcker erzählt über die Besonderheit der asiatischen Drucktechnik, die Faszination ferner, einsamer Landschaften und die Bedeutung der Spontanität in der künstlerischen Arbeit. (Bitte beachten Sie auch unten stehende Informationen zur Anmeldung und Vorbestellung.)

Salonabend 2: Donnerstag, 26. Januar 2017, 19 Uhr
Im Gespräch mit dem Künstler Tobias Deicke
Vorführung des Animationsfilms »Das Herz des Stromboli«
Tobias Deicke ist nicht nur ein hervorragender Zeichner, sondern auch ein exzellenter Animator. Sein zauberhafter Animationsfilm »Das Herz des Stromboli« entstand 2012 als Diplomarbeit an der HFF Potsdam Babelsberg und wurde seitdem auf zahlreichen Festivals gezeigt. Der 8-minütige Fim erzählt in liebenswürdiger wie anrührender Weise von der wundersamen Rettung der Bewohner des Dorfes Ginostra auf Stromboli vor einem Vulkanausbruch.  Nach der Filmvorführung wird Tobias Deicke erzählen, wie aus 2.700 Zeichnungen ein Film entstand und wie man sich als Comiczeichner und diplomierter Animator heutzutage über Wasser hält.

» In entspannter Salon-Atmosphäre wird an beiden Abenden zum Rotwein auch gern ein Teller mit köstlichen Rohmilchkäsen oder herzhaften Salami- und Schinkenspezialitäten serviert, ausgesucht und zusammengestellt von unserem grandiosen französischen Nachbarn La Cantina Augusta (kleiner Teller 6 Euro, großer Teller 10 Euro; um rechtzeitige Vorbestellung wird gebeten).

Anmeldungen und Vorbestellungen unter kontakt[at]galerie-knauber.de.

Kontakt
Telefon: 030. 69 81 65 09
E-Mail: kontakt[at|galerie-knauber.de

Verkehrsanbindung
U7 Kleistpark, S1 Julius-Leber-Brücke

 

Bilder der Eröffnung
(Fotos: © Cathrin Bach)

GCK_Foto
Klick auf das Bild

 

Diese Seite befindet sich im Aufbau. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.
© 2016 Galerie Christine Knauber
© Titelbild: Tobias Deicke, Gesellige Rezipienten (Bleistift, 2016)

Ust-IdNr. DE242807433

 


 Logo_GCK_grau
Langenscheidtstraße 6, 10827 Berlin-Schöneberg

 

GCK_Foto
Klick auf das Bild

 

SZ_total_floral

16 Künstler aus Deutschland, Belgien und Spanien

Eröffnung: Donnerstag, 18. August 2016, 19 Uhr
Ausstellung: 20. August bis 15. Oktober 2016

 

»Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.«
(Henri Matisse)

Seit der Antike sind Blumen, Blüten und Pflanzen Gegenstand künstlerischer Auseinandersetzung. Ob als üppige Ausschmückung, als ikonographisches Element oder in philosophisch-künstlerischen Betrachtungen – ihre Schönheit und Opulenz, ihre bisweilen strenge Geometrie und ihre fantastischen Formen, vor allem aber auch ihre prachtvolle Entfaltung wie ihre poetische Vergänglichkeit fesseln Künstler seit jeher und haben in der Kunstgeschichte herausragende Werke entstehen lassen.

Dass dies bis heute gilt, können Sie in der kommenden Ausstellung sehen. Sechzehn Künstler aus Deutschland, Belgien und Spanien habe ich eingeladen, um Ihnen zu zeigen, dass die Darstellung von Blumen bei weitem noch nicht ausgereizt ist, sondern sogar zu überraschend neuen Formen der künstlerischen Auseinandersetzung findet. Zu sehen sind über 40 Werke – von der Zeichnung und Malerei über die Fotografie und Digitale Kunst bis hin zur Druckgraphik und Skulptur.

 

Künstler

Anne CarneinSkulptur
Ola EiblZeichnung
Marc JunghansFotografie
Frieda KnappMalerei
Uschi LeonhardtZeichnung und Objekt
Peter LindenbergMalerei
Peter Th. MayerMalerei/Druckgraphik
Isabelle MeninFotografie/Digital Art
Gerhard NeumaierMalerei
Selma Özdemir Druckgraphik
Eva PietzckerDruckgraphik
Gudrun SchäferZeichnung
Bertram SchielCollage/Digital Art
Peter Schulz LeonhardtZeichnung
Miguel Vallinas PrietoFotografie
Horst ZieglerFotografie und Objekt

 

» Download Einladungskarte
» Download Flyer
» Download Plakat
» Vitae der Künstler
» Begrüßungsrede zur Eröffnung

» DER TAGESSPIEGEL: Rezension von Matthias Reichelt (Print-Version)
» DER TAGESSPIEGEL: Rezension von Matthias Reichelt (Online-Version)
» Rezension von Matthias Reichelt in ungekürzter Version

 

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag 13 bis 19 Uhr
Samstag 12 bis 17 Uhr

Kontakt
Telefon: 030. 69 81 65 09
E-Mail: kontakt[at|galerie-knauber.de

Verkehrsanbindung
U7 Kleistpark, S1 Julius-Leber-Brücke

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

L_blumenfisch

 

Bilder der Eröffnung
(Fotos: © Benjamin Pritzkuleit, Cathrin Bach)

GCK_Foto
Klick auf das Bild

 

 Diese Seite befindet sich im Aufbau. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

© 2016 Galerie Christine Knauber
© Titelbild: Miguel Vallinas Prieto, Roots Nr. 10

Ust-IdNr. DE242807433

 


Logo_GCK_grau
Langenscheidtstraße 6, 10827 Berlin-Schöneberg

 

GCK_Foto
Klick auf das Bild

 

Graphic Landscapes

Malerei und Zeichnung von Kwanyoung Jung

Eröffnung: Donnerstag, 21. April 2016, 19 Uhr
Finissage: Donnerstag, 14. Juli 2016, 19 Uhr
Ausstellung: 23. April bis 28. Mai 2016 und 12. Juli bis 16. Juli

 

Labyrinthische Weiten, urgewaltige Blöcke mit schroffen Kanten und steil abfallende Wände – der 1974 in Südkorea geborene Künstler Kwanyoung Jung entführt uns in archaische Landschaften, die steinern und ohne Leben zu sein scheinen. Doch dem vermeintlich tektonischen Chaos liegt eine übergeordnete, konzeptionelle Struktur zugrunde: Kwanyoung Jung konstruiert und formt seine Landschaften aus unzähligen, stringent durchgezeichneten Linien – fern jeden Zufalls und einer verborgenen Gesetzmäßigkeit folgend.

Kwanyoung Jungs »Graphic Landscapes« sind Zeichnung und Malerei zugleich. Sein mit chinesischer Tusche auf Leinwand gezeichnetes Liniennetz ruht auf pastellig-schimmernden, malerischen Acrylgründen, welche seinen urtümlichen, zivilisationsfernen Landschaften eine weitere Dimension einhauchen: die Ahnung aufkeimenden Lebens.

Die Ausstellung zeigt über zwanzig Werke des seit 2014 in Karlsruhe lebenden Künstlers, darunter einige seiner großformatigen Landschaftsbilder, die durch ihre dynamische Monumentalität überraschen. Seine kleineren Arbeiten zeichnen sich vor allem durch ihre stark reduzierte, grafische Ästhetik aus, die bei aller Abstrahierung jedoch stets die Assoziation einer Landschaft wahren.

 

» www.kwanyoungjung.com
»
Download Einladungskarte
» Download Flyer
» Download Plakat
» Download Pressemappe
» Download Laudatio zur Ausstellungseröffnung

 

Öffnungszeiten
Dienstag 16 bis 21 Uhr
Mittwoch bis Freitag 12 bis 19 Uhr
Samstag 12 bis 16 Uhr
Himmelfahrt (05.05.2016) geschlossen

Kontakt
Telefon: 030. 69 81 65 09
E-Mail: kontakt[at|galerie-knauber.de

Verkehrsanbindung
U7 Kleistpark, S1 Julius-Leber-Brücke

 

Bilder der Eröffnung
(Fotos: © Cathrin Bach und Minjung)

GCK_Foto
Klick auf das Bild

 

 

Diese Seite befindet sich im Aufbau. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

© 2016 Galerie Christine Knauber
Ust-IdNr. DE242807433

 


Logo_GCK_grau
Langenscheidtstraße 6, 10827 Berlin-Schöneberg

 

Furry-Shelter_Schaefer_400

 

Winterschlaf

Zeichnungen und Objekte von Gudrun Schäfer

Eröffnung: Donnerstag, 18. Februar 2016, 19 Uhr
Ausstellung: 19. Februar bis 2. April 2016
Ausklang mit Weinumtrunk: Donnerstag, 31. März 2016, 18 bis 21 Uhr

 

Gudrun Schäfer gehört zu den Künstlern, deren Arbeiten mich in den letzten Jahren ganz besonders beeindruckt haben. Ihre brillanten, virtuos ausgeführten Zeichnungen vermögen es immer wieder aufs Neue, den Betrachter gleichermaßen zu erstaunen wie zu irritieren. Denn was zunächst vertraut wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als eine Welt, die in sich verschoben scheint.

Gudrun Schäfers Bildräume sind Zwischenwelten: märchenhaft, surreal, traumwandlerisch, schwebend. Die Konturen unserer Welt verschwimmen, die Dinge ordnen sich neu und ziehen den Blick in eine Welt, die hinter der Oberfläche zu liegen scheint. Ein Reich von atmosphärischer und zauberhafter Dichte, das uns berührt, verstört, aber auch immer wieder ein Schmunzeln entlockt.

Es ist mir eine ganz besondere Freude, Gudrun Schäfers Arbeiten erstmals in einer großen Werkschau präsentieren zu dürfen. Unter dem symbolischen Titel »Winterschlaf« werden in der Ausstellung über 50 Zeichnungen und Objekte der seit 2007 in Berlin lebenden Künstlerin gezeigt.

 

» Download Einladungskarte
» Download Flyer
» Download Plakat
»
Download Pressemappe
» Download Laudatio zur Ausstellungseröffnung

» DER TAGESSPIEGEL: Rezension von Matthias Reichelt (Print-Version)
» DER TAGESSPIEGEL: Rezension von Matthias Reichelt (Online-Version)
» Rezension von Matthias Reichelt in ungekürzter Version

 

Öffnungszeiten 
Dienstag 16 bis 21 Uhr
Mittwoch bis Freitag 12 bis 19 Uhr
Samstag 12 bis 16 Uhr
Ausklang mit Weinumtrunk: Donnerstag, 31. März, 18 bis 21 Uhr

Kontakt
Telefon: 030. 69 81 65 09
E-Mail: kontakt[at|galerie-knauber.de

Verkehrsanbindung
U7 Kleistpark, S1 Julius-Leber-Brücke

 

Bilder der Eröffnung
(Fotos: © Cathrin Bach)

GCK_Foto
Klick auf das Bild

 

 

Diese Seite befindet sich im Aufbau. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

© Fotos Ausstellungseröffnungen: Cathrin Bach
© Fotos Galerie (siehe unten): Daniel Wetzel
© 2016 Galerie Christine Knauber

Ust-IdNr. DE242807433

 

 


 

GCK_Foto
Klick auf das Bild

GCK_Logo_sand
Langenscheidtstraße 6, 10827 Berlin-Schöneberg
Telefon: 030. 69 81 65 09, E-Mail: kontakt[at]galerie-knauber.de
U7 Kleistpark, S1 Julius-Leber-Brücke
Di 16–21 Uhr, Mi–Fr 12–19 Uhr, Sa 12–16 Uhr

 

 

Eröffnungsausstellung
Ausstellung: 1. Dezember 2015 bis 30. Januar 2016
Eröffnung: 27. November 2015, 19 Uhr
Laudatio: Prof. Dr. Holger Hettinger (Deutschlandradio Kultur)

 

Nach einigen Monaten des Um- und Ausbaus war es nun endlich soweit: die »Galerie Christine Knauber« öffnete erstmals ihre Pforten. Grund genug, der ersten Ausstellung ein festliches Motto zu verleihen! Siebzehn Künstler habe ich zum Thema »Premiere« versammelt, deren Werke nicht nur von den großen Bühnenmomenten erzählen, sondern im weitesten Sinne auch von den vielen kleinen Premieren, die unser Leben besonders machen.

 

Künstler

Tobias DeickeZeichnung
Rainer Ehrt Zeichnung, Druckgraphik und Skulptur
Ola Eibl Malerei
Klaus Frahm Fotografie
Sam Grigorian Mischtechnik/Décollage
Inge H. Schmidt Zeichnung
Jörg Klaus Fotografie
Bernd Krüerke Zeichnung und Malerei
Aspasia Krystalla Zeichnung
Justin Lépany Musik & Fotografie
Jörg Menge Malerei
Eva Pietzcker Druckgraphik
Mathias Roloff Malerei
Karen Runge Zeichnung
Gudrun Schäfer Zeichnung
Peter Schulz Leonhardt Zeichnung und Druckgraphik
Marcel Teske Zeichnung

 

» Download Einladungskarte
» Download Vitae der Künstler
» Download Eröffnungsrede

 

Bilder der Eröffnung
(Fotos: © Cathrin Bach)

GCK_Foto
Klick auf das Bild 

 

Diese Seite befindet sich im Aufbau. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

© Titel-Fotos Galerie: Daniel Wetzel
© 2016 Galerie Christine Knauber

Ust-IdNr. DE242807433

 

 

 

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_vernissage_panoptikon

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_titel_salon_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_salon_Nr_1

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_total_floral

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_vernissage_graphic_landscapes

foto_Titel_Kwanyoung_Jung

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_vernissage_winterschlaf

foto_galerie

foto_galerie

foto_galerie

foto_galerie

foto_galerie

foto_vernissage

foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage
foto_vernissage