Rainer Ehrt

Beethoven, taub

TechnikTusche und Aquarell
Größe
47 x 56 cm
Entstehungsjahr2009
ReservierungKontaktieren Sie uns!

800,00 

Lieferzeit: 7 bis 14 Werktage

Vorrätig

Ebenfalls erhältlich von Rainer Ehrt

Mehr über diese Arbeit

Ab 1812 verschlechterte sich die Lebenssituation von Ludwig van Beethoven (1770–1827). Neben persönlichen Schicksalsschlägen und materiellen Sorgen litt er unter einem Gehörleiden bis hin zur Taubheit. Er verwendete Hörrohre, um mit seiner Umgebung kommunizieren zu können. Laut einer Anekdote soll sich ein Nachbar wegen der Lautstärke seines Spiels beschwert haben, woraufhin er die Saiten seines Flügels zerschnitt. Hören könne er ja ohnehin nicht mehr.